Netzwerk politische Bildung Bayern
   
Netzwerk
Aktivitäten
Selbstverständnis
Erhebung
Partner
Projektteam
Rundbriefarchiv
Medienberichte
Download
XING
Statut der Online-Redaktion www.politische-bildung-bayern.net
AddThis Social Bookmark Button

Die Online-Redaktion der Internetplattform www.politische-bildung-bayern.net stellt sowohl die Offenheit als auch die Qualität des Vernetzungsportals www.politische-bildung-bayern.net sicher. Die Online-Redaktion besteht aus dem Projektleiter und weiteren Redaktionsmitgliedern.

Offenheit

Die Vernetzungsplattform ist grundsätzlich offen für alle Beiträge und Termine, die für Multiplikator/ -innen der politischen Bildung in Bayern relevant sind.
Im Sinne des Beutelsbacher Konsens wird die Plattform politische Indoktrination verhindern und Ausgewogenheit beziehungsweise Kontroversität sicherstellen. Beiträge und Termine von Gruppierungen, die unter Beobachtung des bayerischen Landesamts für Verfassungsschutz stehen, widersprechen dieser Intention und werden von der Online-Redaktion nicht freigeschaltet, beziehungsweise entfernt. Gleiches gilt für Beiträge und Termine, die in erster Linie der Vermittlung politischer Überzeugungen dienen.
Die Online-Redaktion achtet darauf, dass in der Politischen Bildung kontrovers diskutierte Themen ausgewogen dargestellt werden und setzt Impulse um eine ausgewogene Vielfalt der veröffentlichten Beiträge sicher zu stellen.

Generell gilt, dass illegale, menschenverachtende, beziehungsweise diskriminierende Inhalte jeglicher Art von der Online-Redaktion nicht veröffentlicht oder gegebenenfalls umgehend aus dem System gelöscht werden. Auch eine Verlinkung auf Webseiten mit solchen Inhalten wird entfernt, sobald dies der Online-Redaktion bekannt wird.

Qualität

Die Online-Redaktion sichtet und redigiert jeden Beitrag bevor dieser freigeschaltet wird. Sie achtet auf eine nutzerfreundliche Darstellung. Die Online-Redaktion kann Beiträge mit der Bitte um Überarbeitung oder Kürzung an die jeweiligen Autor/-innen zurückgeben. Ein Autor / eine Autorin muss Namen und E-Mailadresse angeben um einen Artikel veröffentlichen zu können. Die E-Mailadresse wird nur auf Wunsch der Autors/ der Autorin auf www.politische-bildung-bayern.net veröffentlicht.

Generell gilt:

  • Alle Beiträge werden namentlich gekennzeichnet und geben die jeweilige Meinung des Autors/ der Autorin wieder.

  • Voraussetzung zum Erfassen eines Beitrags im CMS-System ist die erfolgreiche Registrierung als Beteiligter am Portal.

  • Ein Anspruch auf Veröffentlichung eines Beitrags oder eines Termins besteht nicht.

Arbeitsweise

Bei der Pflege und Verwaltung des Online-Angebots des Projekts Politische Bildung Bayern besetzt die Online-Redaktion eine wichtige Schnittstelle zwischen den Benutzern des Angebots und den inhaltlichen Mitgestaltern. Alle Beiträge die veröffentlicht werden sollen, werden durch die Online-Redaktion inhaltlich geprüft und gemäß den Anforderungen an das CMS-System gestalterisch aufbereitet.

Die Online-Redaktion betreut alle inhaltlichen Bereiche des Portals.
Hierzu rechnet sich der Info-Markt , der Bereich Netzwerk und die Datenbank. In regelmäßigen Abständen verfasst die Redaktion einen E-Mail-Newsletter , der an alle Interessenten versendet wird. Außerdem verwaltet die Online-Redaktion den Benutzerstamm. 

  • Info-Markt/ Netzwerk: Beteiligte können sowohl im Info-Markt als auch im Bereich Netzwerk eigene Beiträge verfassen. Die Online-Redaktion prüft diese vor Veröffentlichung, klärt etwaige Missverständnisse mit dem Autor/ der Autorin und bereitet den Beitrag strukturell für unser CMS-System auf. Eingereichte Beiträge werden nicht veröffentlicht, wenn diese dem Redaktionsstatut widersprechen. Die Online-Redaktion recherchiert darüber hinaus selbständig relevante Themen und Termine und publiziert diese.

  • Datenbank: Die Online-Redaktion verwaltet und prüft die Einträge in der Referenten-, Einrichtungs- und Best-Practice Datenbank vor der Veröffentlichung. Etwaige Missverständnisse werden direkt mit den Erfassern des Datensatzes geklärt. Wird ein Profil durch den Erfasser modifiziert, so muss die Online-Redaktion dieses erneut prüfen und freischalten, beziehungsweise gegebenenfalls zurückweisen. Um ein Profil in der Datenbank zu erfassen, muss eine erfolgreiche Registrierung am Portal erfolgt sein.

  • Verwaltung der Benutzer: Die Online-Redaktion verwaltet den Benutzerstamm. Sie überprüft angemeldete Beteiligte, beziehungsweise deren Profilseite. Sollten inhaltliche Bedenken auftreten, klärt die Online-Redaktion den betreffenden Fall. Die Online-Redaktion hat das Recht, Beteiligtenprofile bei Zuwiderhandeln gegen die Nutzungsbedingungen zu sperren.

 
Anmeldung



Klicken Sie auf Registrieren um sich ein Benutzerprofil anzulegen.

Nacht der Demokratie 2012
Forum 2011
forum_2011.jpg
Forum 2010
forum2010.jpg
Forum 2009
tutzing_small.jpg
Forum 2008
community_40.png Dokumentation und Berichte zum Netzwerkforum 2008
Projektbericht
Die Ergebnisse der bayernweiten Erhebung zur Situation der politischen Bildung zusammengefasst im Projektbericht:

pdf Download 724.57 Kb

 
footer
Das Netzwerk "Politische-Bildung-Bayern" ist ein Projekt der Universität Augsburg, angegliedert an den Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung.

© Politische-Bildung-Bayern.net