Netzwerk politische Bildung Bayern
   
Aktuelle Beiträge
Termine
Best Practice
Projekte
Schulprojekte
Methoden
Theorie
Rezensionen
Links
XING
Politik – nein, danke!?
Aktuelle Termine
Geschrieben von: Frank Wagner   
Donnerstag, den 12. Juni 2014 um 13:48 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

kochel

Seminar zum Thema
Politikverdrossenheit

18.-20. Juli 2014,
Kochel am See

Dem Dauerbrenner „Politikverdrossenheit“ will ein Seminar auf die Spur kommen, das die Hochschule für Politik München zusammen mit der Georg-von-Vollmar-Akademie vom 18. bis 20. Juli 2014 in Kochel am See veranstaltet. Den Symptomen, Ursachen und Lösungen des Phänomens gehen die Politikwissenschaftlerin Dr. Karin Schnebel (Universität Passau), der Pädagoge und Leiter des Netzwerks Politische Bildung Bayern Dr. Christian Boeser-Schnebel (Universität Augsburg) und Florian Wenzel, selbstständiger Jugend- und Erwachsenenbildner, auf den Grund. Eine Podiumsdiskussion mit Politikern dreht den Spieß um und fragt: „Welche Bürger wünschen wir uns?“ Das Seminar wird von Fares Kharboutli, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HfP, geleitet. Anmeldung per E-Mail an kharboutli@hfpm.de

Programm

Freitag, 18. Juli 2014, 20:00 Uhr
Anreise und Zimmervergabe (bis 22:00 Uhr); Imbiss


Samstag, 19. Juli 2014, 09:00 Uhr
Begrüßung und Einführung:

„Politikverdrossenheit“, was ist das eigentlich? – Annäherung an einen schwierigen Begriff  (Fares Kharboutli M.A.)  

09:30 Uhr
Warum sind (manche) Bürger verdrossen? – Ursachen und Erklärungen
(Dr. Karin Schnebel)  

Warum nicht nur die Bürger verdrossen sind: Über den Zusammenhang zwischen der Politik(er)verdrossenheit der Bürger und der Bürgerverdrossenheit der Politiker – mit Interaktionsübung (Dr. Karin Schnebel)  

12:30 Uhr
Mittagessen

15:00 Uhr
Demokratische Spannungsfelder und Dilemmata als Erklärungs- und Lösungsansatz für Politikverdrossenheit – mit Interaktionsübung (Florian Wenzel M.A.)  

18:00 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Podiumsdiskussion mit Politikern: „Welche Bürger wünschen wir uns?“
Martin Bachhuber (CSU), MdL (angefragt)
Klaus Barthel (SPD), MdB, Kochel
Josef Niedermaier (Freie Wähler), Landrat Bad Tölz-Wolfratshausen
 

 

Sonntag, 20. Juli 2014, 09:00 Uhr
Politikverdrossenheit im internationalen Vergleich (Dr. Christian Boeser-Schnebel)  

11:00 Uhr
Zusammenfassung und Schlussrunde:

Wie wird aus „Politik – nein, danke!“ „Politik – ja, bitte!“?   (Dr. Christian Boeser-Schnebel & Fares Kharboutli M.A.)  

12:30 Uhr
Mittagessen und Abreise


Seminarbeschreibung: „Politikverdrossenheit“ ist in der öffentlichen Diskussion ein wahrer Dauerbrenner. Immer wieder geht es dabei um folgende Fragen: Wie verdrossen sind „die“ Bürger? Welche Ursachen gibt es dafür? Und vor allem: Welche Gegenmaßnahmen kann man treffen? Das Seminar versucht, die genannten Fragestellungen politikwissenschaftlich zu analysieren und auf die Praxis anzuwenden. Fachvorträge wechseln sich hierbei mit Diskussionen und Interaktionsübungen ab. Auf diese Weise erhalten die Teilnehmenden das theoretische und praktische Rüstzeug zur weiteren Auseinandersetzung mit diesem bedeutsamen Thema.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Studierende und Absolvent(inn)en der Politikwissenschaft sowie an alle, die sich aus wissenschaftlichen, beruflichen oder persönlichen Gründen für das Thema „Politikverdrossenheit“ interessieren.

Seminarleitung: Fares Kharboutli M.A. (Hochschule für Politik München), Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Referent(inn)en: Dr. Karin Schnebel (Universität Passau), Politikwissenschaftlerin

Dr. Christian Boeser-Schnebel (Universität Augsburg), Pädagoge und Leiter des Netzwerks Politische Bildung Bayern

Florian Wenzel M.A., selbstständiger Jugend- und Erwachsenenbildner


Teilnahmegebühr: 42,50 € für Studierende und Erwerbslose

85,00 € für sonstige Teilnehmer(innen)

(beinhaltet Unterkunft, i.d.R. Doppelzimmer (Einzelzimmer gegen Aufpreis), und Verpflegung gemäß Programm; Getränke sind selbst zu tragen)

 

Anmeldung: per E-Mail an kharboutli@hfpm.de

Überweisung der Teilnahmegebühr bis 05.07.2014 an

Hochschule für Politik München Postbank München

IBAN: DE26 7001 0080 0006 9908 05 BIC: PBNKDEFF

 

Essenszeiten:  

08:00-09:00 Uhr: Frühstück

12:30 Uhr: Mittagessen

18:00 Uhr: Abendessen


Haftung:
Die Veranstalter können keinerlei Haftung für Personen- und Sachschäden bei der An- und Rückreise sowie am Tagungsort übernehmen.

 
Anmeldung



Klicken Sie auf Registrieren um sich ein Benutzerprofil anzulegen.

Nacht der Demokratie 2012
Forum 2011
forum_2011.jpg
Forum 2010
forum2010.jpg
Themenportale
Von Anfang an

2008_anfangan_40_1.gifBeiträge zum Thema anzeigen
Interkulturelles Lernen 

2008_zweikoepfe_40.gifBeiträge zum Thema anzeigen
Wahlen

2007_wahlen_40_1.gifBeiträge zum Thema anzeigen

 
footer
Das Netzwerk "Politische-Bildung-Bayern" ist ein Projekt der Universität Augsburg, angegliedert an den Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung.

© Politische-Bildung-Bayern.net